hairless Institut Gera dauerhafte Haarentfernung
post_it.png, 30kB

Elektro-Epilation/ Elektrologie

Die einzige Methode zur permanenten Haarentfernung.

Die Elektro- Epilation ist die Methode die unabhängig von Haarfarbe, Haarstärke und Hautfarbe
anwendbar ist.

Das Ergebnis ist eine permanent haarfreie Haut!

Bereits vor 130 Jahren wurde die Elektro- Epilation in den USA erstmal angewendet und im Laufe der Jahre technisch weiterentwickelt.

Wie wird die Haarentfernung durchgeführt?

Ihre Elektrologistin führt eine sehr feine Sonde (aus dünnstem Chirurgenstahl), die auf Haarstärke und Follikeltiefe abgestimmt sein muss, in jeden Haarfollikel ein.

Über diese Sonde wird nun dosiert elektrische Energie in den Follikel hineingeleitet. Dadurch tritt eine dauerhafte Schädigung der Haarwachstumszellen ein. Das Haar kann nicht mehr nachwachsen.

Was geht einer Epilationsbehandlung voraus?

Zu Beginn findet ein ausführliches Beratungsgespräch mit Testbehandlung statt, in dem unter anderem ein persönlicher Behandlungsplan erstellt wird.

Die gesamte Behandlungsdauer und die damit verbunden Kosten richten sich nach der individuellen Behaarungssituation und dem zu behandelnden Areal.

Die Behandlungen finden anfangs voraussichtlich einmal wöchentlich, später dann 14-tägig oder einmal monatlich statt. Unter Umständen übernehmen auch die Krankenkassen die Kosten für eine solche Behandlung.

Welche Nebenwirkungen können bei der Elektroepilation entstehen?

Die früher bei der Anwendung dieser Technik häufig aufgetretenen Nebenwirkungen (Narben bzw. kleinste Verbrennungen der Hautoberfläche) waren ausschließlich auf nicht ausreichende Ausbildung zurückzuführen. Sie sind bei Behandlung durch eine speziell ausgebildete Fachkraft heutzutage kein Thema mehr.

Alle Menschen haben ein unterschiedliches Schmerzempfinden, das auch von Behandlung zu Behandlung unterschiedlich sein kann. Wir stellen uns bei jedem Patienten und jeder Behandlung auf Sie ein. Teilweise schlafen unsere Patienten bei der Behandlung womit die "Mär von der generell schmerzhaften Elektro-Epilation" widerlegt ist.